Das bin ich!

Ich heiße Francesca und bin 27 Jahre alt und komme aus dem schönen Wuppertal in Nordrhein Westfalen. Hier bin ich aufgewachsen und groß geworden. 

Vor ca. 4 Jahren habe ich eine schulische Ausbildung in Gestaltung Schwerpunkt Medien und Kommunikation erfolgreich abgeschlossen. 

Jedoch kam die Leidenschaft zur Fotografie erst, als ich das erste Mal meinen analogen Film in der Dunkelkammer meiner Schule entwickelt habe. 

Meine erste eigene Spiegelreflexkamera habe ich zu meinem 18. Geburtstag bekommen, seitdem probierte ich alles Mögliche aus. Nach einigen Praktika in Werbeagenturen habe ich mich dazu entschlossen, eine Ausbildung zur Fotografin anzustreben. 
Meine Pläne? Ich würde sehr gerne nach meiner erfolgreichen Gesellenprüfung meinen Meisterbrief zur Fotografin machen. Heutzutage braucht man ihn nicht mehr, doch ich persönlich finde es gut einen zu besitzen. Nebenbei würde ich dann gerne mit der Hundefotografie durchstarten

Wie ich zur Hundefotografie gekommen bin?

Es war ein spontaner Gedanke. Mein erstes Hundeportrait, war von Henry. Henry ist ein Entlebucher Sennenhund und gehört zum Rudel meiner Familie. An Henry, Bernhard und Rudi habe ich viel geübt, bis nach einer Zeit immer mehr Hunderassen dazu kamen. Bei der Hundefotografie ist es wichtig, den Hund nicht als ein Objekt sondern als ein Lebewesen wahrzunehmen. Man sollte geduldig sein, denn nicht jeder Hund bleibt still sitzen.

Zum meinem Equipment, ich bin ein großer Nikon Fan daher ist meine DSLR auch eine Nikon D750. Eine Vollformatkamera, die meine Erwartungen total erfüllen. Dazu ein Varioobjektiv (24-120mm) und dazu eine 50mm Festbrennweite, was mir ein schönes Bokeh und Portraits ermöglichst.